Yoga ist Friedensarbeit

 
Gedanken und Impulse zu dieser These :
 
`Yoga`ist nicht in dem Sinne religiös ausgerichtet. Die Praxis von Yoga beruht grund-
legend auf Erfahrung; nicht auf Glauben. Der Weg des Yoga kann dir helfen, den Sinn
deines Lebens zu sehen oder dein eigenes Ziel zu erkennen. Die Suche nach der eigenen
Zielrichtung muss jedoch nicht durch irgentwelche Ideologie(n) geprägt sein. Das Zeil
wird nicht durch den Yoga vorgegeben. Jeder Mensch hat ein anderes.
 
Aufgrund der selbst durchlebt-erfahrenen Yogapraxis und der erübten Meditation(en)
erfährst du zutiefst deine eigenen Gefühle, Gedanken, die Empfindungen deiner 
Seele, unmittelbar verbunden mit den eigenen Körper-Reaktionen.  (Körper-Seele-Geist sind
eine Einheit). Es ist aber auch zugleich ein spielerischer und kreativer Umgang mit dir
selbst.
 
Dadurch können durchaus `religiöse` Aspekte (in deiner Lebensausrichtung) zum Tragen
kommen.  Die Erfahrung von Stille in der Meditation; die Erfahrung deines inneren Energie-
kraftfeldes (Körper) - können ein kreatives, geistiges Potenzial in dir entwickeln. Es führt
zur Bewusstseins-Erweiterung und zu einem Erspüren des Einseins (des Nicht-Getrenntseins)
mit der Welt. Es eröffnet sich aus der Erfahrung des inneren Spaces, des inneren sicheren
Ortes das hoffnungsvolle Potential das Licht der göttlichen Weisheit in jedem Menschen
(gegebenenfalls) ersehen zu können.
 
Yoga ist Friedensarbeit?
 
Eine regelmässige ausgeübte Yogapraxis hat gesellschaftlich-soziale, positive Auswirkungen. Je
mehr du deinem Selbst-Wert, dem inneren fließenden Strom in deinem jeweiligen inneren
Ort näher kommst, kannst du den Menschen (ArbeitskollegInnen, Freunden, der Familie,
und auch allen `neu`hinzukommenden, zunächst `fremden`Gruppen und Einzel-Menschen)
mit viel mehr Offenheit, Toleranz; sowie mit viel mehr Mitgefühl, Würde  und Friedfertigkeit begegnen.
 
Die mit Yoga verbundene Friedensarbeit erschöpft sich nicht im `blinden Aktionismus`. 
Sie setzt sich für das Recht und den Schutz der Schwachen, Verfolgten und Erniedrigten
ein. Mit-Verantwortlichkeit und Engagement für den Welt-Frieden sind zwei Grundpfeiler
des spirituellen Yoga-Weges.
 
_________________________________________
Martina Pritamjeet, 5.Mai 2016
 
 
 

Kontakt zu uns

shuniya.com Internet c/o Sangeet Singh Gill

Brookstr. 36, 24568 Oersdorf

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mobil: +491785064628



Projekt-Fotos

Logo small (dark)

shuniya logo2